Kraftvolle Geschichten

24.08.2018


Franz Roth

Vernissage:
  24. August 2018, 18 - 20 Uhr
Ausstellung:
25. - 30. August 2018

Es ist mehr als die Kraft von Farben und Komposition, die aus seinen Bildern leuchtet. Hier leben die Leidenschaft Lateinamerikas, die Stärke von Leben und Tod, die Intensität der Phantasie. Franz Roth mit vielen neuen Werken in der casita:  eine Wucht, eine grosse Freude und Ehre - und eine Premiere.

Virtuos malend und zeichnend packt er uns wie immer, erstmals aber nicht bloss grossformatig in Öl, sondern auch mit Farbstiften und Tusche auf Klein- und Kleinstformaten.
Die Briefmarkensammlung seines Vaters hat er für diese Einzelausstellung zu neuem Leben erweckt: Auf Blöcken (und auch einzelnen Marken) lässt er uns in Welten reisen, die zwischen Afrika und Amerika liegen, zwischen Entstehen und Vergehen, Festfreude und Zerstörung.
Passend zur Thematik des kleinsten Hotels in Bern, das dreimal pro Jahr zur Galerie wird, übermalt und verfremdet er Briefmarken und Postkarten - und auch einen Reisekoffer.
Franz Roth entführt uns mit seiner einmaligen Symbolik in ferne Länder, die längst anders heissen, Superman paart er mit der Jungfrau, Männertreu mit der sitzenden Helvetia und Kokosnüsse mit einer Prostituierten.
Auf Virgin Islands wird selbst die Queen zum Nasenbär, aber auf den Wertzeichen des damaligen Deutschen Reiches vergeht uns das Lachen. Lassen wir uns also in der Bar „Amor y Paz“ nieder, wo das Leben gefeiert wird und sogar die Melancholie Freude macht.

Vernissage
Freitag, 24. August 2018,
18 – 20 Uhr

Ausstellung

25.– 30. August 2018
Sonntag, 26. August, 16 Uhr: Führung mit dem Künstler

Öffnungszeiten
Sa  + So:        14 - 20 Uhr
Mo - Do:        16 - 20 Uhr