Jared Muralt

02.11.2018


«Schnee im Sommer»: Zeichnungen
Vernissage: Fr., 2.Nov. 2018, 18-20 h
Ausstellung: 3. - 8. November 2018

Er hat den Berner Totentanz neu interpretiert -  jetzt sind erstmals die Originale zu sehen und zu erstehen. In der nationalen und internationalen Comic-Szene macht er zurzeit Furore mit „The Fall“ - jetzt ist er mit seinem neuen Skizzenbuch und - als Premiere - einigen Originalen dieser Skizzen in der casita zu Gast: Jared Muralt aus Bern.

Als er im Sommer 2015 in den Norden Schwedens reiste, fiel dort ungewöhnlich viel Schnee. Das ist typisch für diesen hochbegabten 36jährigen Mann: das Unerwartete, das in den Alltag einfällt und das Gewohnte hinterfragt. So zeigt er in seinem vielgelobten, aktuellen und mehrteiligen Comic-Buch „The Fall“ die Stadt Bern im Chaos.
Im Bernischen Historischen Museum brillierte er unlängst mit seiner Neu-Interpretation des Totentanzes von Niklaus Manuel. In der casita sind jetzt, als kolorierte Zeichnungen, erstmal die Originale zu sehen und käuflich zu erwerben.
Aber der Tod ist ja bloss die letzte Konsequenz dieses Musters: dass da etwas einbricht in unser Leben, das alles verändert. Jared Muralt zeichnet solche Situationen mit Tusche, vor allem mit viel Akribie, künstlerischer Eloquenz und grossem Gespür.
Grundlagen dazu sind alltägliche Beobachtungen, die er als Skizzen in kleinen "Moleskine"-Büchern festhält. Das jüngste dieser Sketch-Books (2015) feiert in der casita Vernissage. Zum ersten Mal sind einige Sujets daraus zu Originalen geworden.
Die Klimaveränderung ist eines der Themen. In jede Untergangsstimmung jedoch zaubert Jared Muralt eine Prise Poesie, einen Hauch von Hoffnung. Und macht damit jede seiner Zeichnungen zu einem Meisterwerk.

Vernissage
Freitag, 2. November 2018
18 – 20 Uhr

Ausstellung
3.– 8. November 2018

Öffnungszeiten
Sa  + So:  14 - 20 Uhr
Mo - Do:  16 - 20 Uhr